Für Bewegungsfreiheit & gerechte Entwicklung!

Suche

Festung Europa

Massive Polizeigewalt am Grenzzaun in Melilla (15.10.2014)

Tips zur Verhinderung von Abschiebungen

15-minütige Lehrperformance aus Wien

Aktueller Lesetip

Aus aktuellem Anlass ein Blick zurück: Erst protestierten Schüler und Studenten, dann rebellierten Polizisten und Soldaten. Jungle-World-Artikel über die Massenproteste im Jahr 2011 in Burkina Faso.

Hier lesen

Aktuelle Nachrichten

Ältere Nachrichten & Videos von der Startseite sind unter der Rubrik Archiv Startseite dokumentiert

Aufstand Burkina Faso

28. Oktober 2014 | Massenproteste gegen Langzeitpräsident Blaise Compaoré

Bereits 2011 ist es in dem westafrikanischen Land Burkina Faso zu Massenaufständen gegen das Regime des Langzeitpräsidenten Blaise Compaoré gekommen, wie in dem unten links dokumentierten Artikel von Bernard Schmid (Juni 2011) nachgelesen werden kann. Nun sind abermals Hunderttausende auf die Straße gegangen, um eine weitere Amstzeit von Blaise Compaoré zu verhindern. Im deutschsprachigen Raum berichtet bislang vor allem die taz über die aktuellen Proteste, verwiesen sei zudem auf einen guten Hintergrundartikel auf tagesschau.de

Polizeigewalt

27. Oktober 2014 | Neues Radio-Feature zu Oury Jalloh

Bereits das 2010 ausgestrahlte Feature Verbrannt in Polizeizelle Nr. 5 wurde viel beachtet. Nun hat die Journalistin Margot Overath unter dem Titel „Oury Jalloh – die widersprüchlichen Wahrheiten eines Todesfalls“ ein neues Radio-Feature erstellt, in dem sie unter anderem den Hinweisen auf einen dritten Mann nachgeht. Es kann noch einige Zeit auf auf der Webseite des mdr angehört werden, das Manuskript steht auf dieser Webseite an folgender Stelle zum Download zur Verfügung.

Rassismus

17. Oktober 2014 | Der Wert weißen Lebens (taz-Kommentar)

Dieser Tage wird es wieder mal sehr deutlich – nicht zuletzt mit Blick auf die Art und Weise, wie in den reichen Industrieländern über Ebola diskutiert wird: Es gibt zwei Sorten von Toten. Einige sind uns mehr wert als andere, die weit weg sind. taz-Kommentar von Charlotte Wiedemann. Mehr lesen

Festung Europa I

16. Oktober 2014 | Video: Brutale Polizeigewalt am Grenzzaun von Melilla

Seit Anfang August 2014 häufen sich Filmaufnahmen und Berichte vom EU-Zaun Melilla, die tödliche Steinwürfe durch marokkanische Paramilitärs und Totprügeln durch die Guardia Civil dokumentieren. Die schwerverletzten und toten Flüchtlinge, die auf spanischer Seite des EU-Zauns liegen, werden nicht in spanische Krankenhäuser gebracht, sondern durch Türen des EU-Zauns auf marokkanische Seite verschleppt. Danny, ein 24-Jähriger aus Kamerun, hat dabei am 15.10.2014 eine Niere verloren und ist seit dem Übergriff halbseitig gelähmt. Das schockierende Video kann hier links oder auf Vimeo angeguckt werden. Bitte weiterverbreiten!

Ebola

14. Oktober 2014 | Über die strukturellen Ursachen der Ebola-Epidemie in Westafrika

Der aktuelle Ebola-Ausbruch in Westafrika ist die größte Epidemie seit der Entdeckung des Virus im Jahr 1976. Die Monatszeitung “analyse & kritik – zeitung für linke Debatte und Praxis” hat hierzu in ihrer aktuellen Ausgabe ein äußerst aufschlussreiches Interview mit Anne Jung und Andreas Wulf von der sozialmedizinischen Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international über die strukturellen Ursachen der Epidemie, Perspektiven der akuten Nothilfe und die Chancen im Kampf gegen vernachlässigte Krankheiten wie Ebola geführt. Das gesamte Interview lesen

Festung Europa II

12.10.2014 | Protestbrief gegen die Schließung von Choucha

Im September 2014 haben die tunesischen Behörden angekündigt, das Wüstenlager Choucha endgültig schließen zu wollen – und das obwohl in dem Lager weiterhin mehrere Dutzend Menschen ohne jede Perspektive leben. Vor diesem Hintergrund hat Afrique-Europe-Interact zusammen mit anderen Organisationen und Netzwerken einen Appell veröffentlicht, der weiterhin die sofortige Aufnahme der in Choucha verbliebenen Flüchtlinge in Europa fordert. Der Aufruf ist leider nur auf englisch und französisch verfügbar. Mehr lesen